Mala, glücklich in ihrem neuen Zuhause

  • Rasse: Schnauzermischling
  • Alter: geboren 2015
  • Geschlecht: weiblich, kastriert

 

Mala kam im Rahmen des HuKo-Projektes im Januar 2019 zu uns. Für sie gab es in ihrer Umwelt immer etwas, das sie in Angst versetzte. Daher war sie in vielen Situationen sehr unsicher und befand sich in einem Zustand von Dauerstress. In beängstigenden Situationen fing sie an zu zittern, fror ein oder wollte fliehen. Das Trainingsziel war, Malas Stresspegel und ihre Ängste zu reduzieren bzw. ihr diese zu nehmen.

Die Hündin gewöhnte sich schnell an Strukturen, aber wenn sich diese änderten, brauchte sie einige Zeit, um mit neuen Situationen zurechtzukommen. Vor fremden Menschen hatte sie zu Beginn meist Angst, doch wenn man sich etwas Zeit nahm und viel Geduld mitbrachte, fasste sie Vertrauen und wurde immer mutiger. Inzwischen freute sie sich richtig, wenn sie ihren Bezugspersonen begegnete und begrüßte ihre Pfleger freundlich. Sie ließ sich auch gerne von der Trainerin streicheln oder forderte diese zum Spiel auf. Selbst wenn sie eine Zeit lang brauchte, bis sie einer Person vertraute, band sie sich doch sehr schnell an diese, denn alleine sein war für Mala noch schlimmer. Sie litt dann unter großer Trennungsangst.

 

Nach einem Jahr Training war es endlich soweit: Mala zog am 18.01.2020 in ihr neues Zuhause ein.

Malas neue Menschen sind unglaublich engagiert und einfühlsam und passen perfekt zu der Hündin.