Projektstart für HuKo!

Glückscent für die Hunde!

Am Freitag den 13.Oktober 2017 startete das Projekt „HuKo“ des Deutschen Tierschutzbundes Landesverband Rheinland-Pfalz im Tierheim Kaiserslautern. Auch wenn so mancher Abergläubische dies für keinen guten Zeitpunkt für einen Projektstart halten mag, sind wir zuversichtlich, dass wir für die Hunde, die einen Platz im Projekt erhalten viel erreichen können. Als kleinen Glücksbringer hat unsere Vorsitzende Anne Knauber bei Ankunft von „Kimba“ , dem ersten Hund im Projekt, zudem im Hof des Tierheims eine Cent-Münze gefunden. Wenn das kein gutes Omen ist!

Wofür steht denn nun eigentlich „HuKo“ und worum geht es dabei?

Diese Informationen finden Sie hier...

Unterstützer gesucht!

Unser Infoheft für das Jahr 2018 wird Ende des Jahres erscheinen. Um den Druck nicht aus Vereinsgeldern finanzieren zu müssen, suchen wir derzeit tierfreundliche Unternehmen, die uns mit einer Anzeige im Heft unterstützen. Nähere Informationen geben wir gerne, wenn Sie uns anrufen: 0631-350366. Selbstverständlich können Sie uns auch per Mail erreichen: info@remove-this.tierschutzverein-kaiserslautern.de 

Einen Einblick in die Infohefte der vergangenen Jahre bekommen Sie hier...

Danke an den Deutschen Tierschutzbund!

Der Deutsche Tierschutzbund, unser Dachverband, hat am 8.09.2017 im brandenburgischen Linthe die ersten 31 von insgesamt 80 Tierhilfewagen in diesem Jahr an Mitgliedsvereine aus ganz Deutschland übergeben. Zum Einsatz kommen sollen die neuen Fahrzeuge der Marke Opel Combo für Tierrettungen, tägliche Fahrten zum Tierarzt, den obligatorischen Transport von Futtermitteln und allem anderen, was die Tierheime tagtäglich benötigen. Die Autos sind mit auffälligen Motiven bedruckt: auf der einen Seite mit einem Motiv des Haustierregisters des Deutschen Tierschutzbundes und auf der anderen Seite mit einem Katzenmotiv mit Spendenaufruf.

Wir freuen uns sehr, dass auch wir zu den Empfängern gehören. Unsere bisherigen Fahrzeuge sind arg in die Jahre gekommen und die Reparaturkosten steigen von Jahr zu Jahr. Dieses Geld ist bei unseren Tieren besser aufgehoben. Wir werden jetzt unsere beiden älteren Fahrzeuge ausmustern und uns noch ein zweites, kleineres Fahreug anschaffen.

Groß aufgedruckt auf der einen Seite des Tierhilfewagens ist eine Werbung für das Deutsche Haustierregister, das jetzt im Internet unter www.findefix.com zu finden ist. Tiere, die gechippt und bei einem Haustierregister registriert sind, können wir meist viel schneller wieder nach Hause bringen. Eine wirkliche Hilfe im Tierheim-Alltag!